Endotoxine

Endotoxine sind hochmolekulare Komplexe, die bei Freisetzung und Kontakt mit dem Immunsystem zu einer pyrogenen Reaktion führen. Das in der äußeren Schicht der äußeren Membran von Gram-negativen Bakterien verankerte Lipopolysaccharid (LPS) spielt medizinisch eine zentrale Rolle, da es im Vergleich zu anderen bakteriellen Endotoxinen sehr starke zelluläre- und immunologische Reaktionen auslöst.

Klinisch zeigt sich die Bedeutung der Endotoxine z.B. bei der Infektion mit dem Gram-negativen Bakterium Neisseria meningitidis, dem Auslöser der Meningitidis. Während Wachstum und Lyse der Bakterien kommt es hierbei zur Endotoxinfreisetzung und infolgedessen zu einer ganzen Reihe physiologischer Effekte wie Fieber, septischem Schock und  Hyperimmunreaktionen.

Im Alltag ist der Mensch ständig in Kontakt mit Endotoxinen (z.B. durch Nahrungsaufnahme). Kritische ist dieser Kontakt jedoch vor allem bei direkter Exposition des Immunsystems beispielsweise bei medizinischen Anwendungen (parenterale Applikation, medizinische Implantate, Dialyse oder Chirurgie) oder bei chronische Exposition in der Arbeitsumgebung (Dermal oder Inhalation). Da insbesondere bei medizinischer Anwendungen eine besonders hohe Empfindlichkeit besteht ist die Freigabetestung auf Pyrogene bzw. Endotoxine in den Kapiteln EP 2.6.8 (Pyrogene) und 2.6.14 (Endotoxine) vorgeschrieben. Wir untersuchen Ihre Proben mit folgenden Methoden auf Endotoxine:

BactToxins EP – Endotoxinanalytik entsprechend EP 2.6.14

Der BactToxins EP Service wird mittels kinetisch chromogenem Limulus Amöbozytenlysat (LAL) entsprechend EP 2.6.14 (Method D) durchgeführt. Das Testreagenz wurde nach sorgfältiger Testung aufgrund seiner Stabilität mit verschiedensten Matrices ausgewählt. Der Test bietet die sehr gute Möglichkeit quantitativ Endotoxinkontaminationen in Zellkulturen, Zellkulturüberständen, Antikörperformulierungen und anderen Reagenzien zu detektieren.

More information: BactToxins EP

BactToxins GS/EP – Endotoxinanalytik entsprechend EP 2.6.14 inklusive Glukanblocker

Glukane können zu unspezifischen Signalen in LAL basierten Assays führen. Haben Sie einen Verdacht oder wollen Sie Glukanbasierte falsch positive ausschließen bieten wir Ihnen diesen erweiterten Endotoxinassay unter Verwendung eines Glukanblockers an.

More information: BactToxins GS/EP

BactToxins REC EP – Bakterielle Endotoxine (LPS)

Verbesserte LOT zu LOT Reproduzierbarkeit (Sensitivität) des Reagenz, Tierversuchsfrei und unempfindlich gegenüber Glukanen. Gerne führen wir Ihre Endotoxinmessung mit dieser State-of-the-Art Methode in unserem Labor durch.

More information: BactToxins REC EP

Validierungs- und Beratungsservice
Gemäß EP 2.6.14 müssen Endotoxinnachweisverfahren für die Freigabetestung probenspezifisch validiert werden.  Die Minerva Analytix GmbH bietet kundenspezifische Methodenvalidierungen in einem GMP-Umfeld mit jahrelanger Erfahrung an. Gerne beraten wir Sie hinsichtlich Ihrer endotoxinspezifischen Fragestellungen.

More information: Validierung